Counter













Alle hier gezeigten Kunstschätze mussten grundlegend restauriert werden.

Im Zuge der letzten Restaurierung (1964) hat man den alten Putz vollkommen abgeschlagen und damit wertvolle Wandmalereien zerstört.

Alle Altäre und Figuren, die Kommunionbank und die Kirchenbänke wurden in den Jahren 1910 - 1913 mit einer braunen Farbe überstrichen. Dies lässt sich aus der Haltung des doch sehr protestantisch veranlagten "Preußentum" nachvollziehen, das bis zum heutigen Tage Einfachheit und Schlichtheit in Kirchen und Kirchengewändern befürwortet. Bis zum Ende des 19. Jh. haben, da es sich ja um eine Marienkirche handelt, die Farben blau, rot und gold dominiert. Auch auf den Deckenkacheln waren ursprünglich nicht, wie hier auf einer Abbildung, Kleeblätter abgebildet, sondern Lilien.

Um einen Einblick zu vermitteln, wie der Innenraum ausgesehen hat, hier einige Bilder. (Für größere Abbildungen bitte Thumbnails anklicken.)